Konfliktbegleitung


Ich biete Konfliktklärung und Prozessbegleitung für Einzelpersonen, Paare und Gruppen an.

Je nach Setting und Fall können das Einzeltermine oder eine Begleitung über einen längeren Zeitraum sein.

In einem unverbindlichen, kostenfreien Erstgespräch finden wir gemeinsam den passenden Weg für Sie, sowie den finanziellen Rahmen dafür.



Einzelpersonen


Sie haben häufig Konflikte mit Freunden oder Arbeitskolleg*innen?

Es fällt Ihnen schwer in ihrer Familie Grenzen zu setzen? Sie fühlen sich oft hilflos im Umgang mit Ihrem Kind?

Es fällt Ihnen schwer mit starken Gefühlen umzugehen? Sie möchten eine Begleitung ihrer persönlichen Entwicklung als Privat- oder Fachperson?

 

Ich biete Ihnen einen Rahmen für die persönliche Entwicklung Ihrer emotionalen und sozialen Fähigkeiten.

 

siehe hierzu auch mein Angebot unter:

www.achtsame-eltern.de

Paare und Co.


Ich begleite Konflikte zwischen Paaren, Freundschaften, Nachbarn und Kolleg*innen.

Durch die Mediation erhellen wir die Ursachen für die belastende Situation und für den unterbrochenen zwischenmenschlichen Kontakt und finden anschließend Lösungen, mit denen alle Konfliktparteien zufrieden sein können.

Nach Wunsch und Bedarf arbeite ich mit einer Kollegin zusammen, um einen genderbewussten Rahmen zu gewährleisten.

Gruppenprozesse


Besonders in Teams und Gruppen tragen Konflikte und nicht geklärte Verhältnisse zu Störungen der gesamten Arbeits- oder Lebensatmosphäre bei. Gerne unterstütze ich Sie, diese ungeklärten Verhältnisse aufzuklären und gemeinsam Lösungen für ein leichteres und zufriedeneres Miteinander zu finden. 

Dabei biete ich Ihnen je nach Bedarf Konfliktanalyse, Konfliktklärung und/oder Coaching für Konflikt- und Beziehungskompetenz an.



Was ist Mediation?


Mediation ist ein konstruktives Verfahren um Konflikte zu klären und die Konfliktparteien bei der Suche nach einvernehmlichen Lösungen zu unterstützen. Dafür erhalten alle Konfliktparteien ausführlich den Raum und die Möglichkeit, ihre Perspektive auf den Konflikt, ihre Gefühle, unerfüllten Bedürfnisse und Interessen mit zu teilen. In einem geschützten Rahmen werden die jeweiligen Probleme und Themen ans Licht gebracht und nachfolgend, der Reihe nach, vertiefend betrachtet. Ziel der Mediation ist es, den verloren gegangenen Kontakt zwischen den Konfliktparteien wieder herzustellen um anschließend gemeinsam zu einvernehmlichen Lösungen zu finden.



Zu meinem ethischen Selbstverständnis


Menschenbild

In jedem Menschen ist das Poten­tial zum Umgang mit und zur Lösung eigener Konflikte vorhanden. Ich vertraue in meine und die Kompetenz der Parteien zur kreativen Gestaltung und Verständigung im Konflikt.

 

Ich erkenne die Autonomie jedes/r Beteiligten an, respektiere die Einzigartigkeit eines/r jeden und gleichzeitig die Vielfalt der Unterschiede, in denen ich ein besonderes Potential sehe.

geschützter Rahmen

Ich schaffe und wahre einen geschützten Rahmen, der den Konfliktparteien ermög­licht, sich auf den Prozess der Lösungssuche einzulassen und Gewalt ausschließt. Vertraulichkeit ist für diesen Rahmen wesentlich.


Professionalität

Ich verpflichte mich, durch sorgfältige Vorbereitung die Interessen der Konfliktparteien bestmöglich zu wahren.

Freiwilligkeit

Ich gewährleiste die freiwillige Teilnahme aller Konfliktparteien an der Mediation.


Allparteilichkeit

Ich nehme die Bedürfnisse und Interessen aller Konfliktparteien mit gleichem Respekt wahr.


Ermutigung der aller beteiligten

Ich fühle mich in die Konfliktparteien ein und achte das gesamte Spektrum
der Gefühle aller Beteiligten.