Über mich


Ich fahre Fahrrad statt Auto, verbringe gerne Zeit in den Bergen, frühstücke Hirsebrei und liebe die Arbeit mit Menschen an emotional berührenden Themen. Ich mag Yoga, Klettern, Meditieren und Mandel-Kurkuma-Eis.

 

Innere Konflikte sind für mich besonders reizvoll, weil sie die äußeren Konflikte bestimmen und sich in ihnen widerspiegeln. Aus diesem Grund ist mein Hintergrund die intensive Auseinandersetzung mit meinen eigenen inneren Brennpunkten.

 

Meine Konfliktschule war über Jahre mein Alltag in Konsens-Gemeinschaften und mein Versuch Gewaltfreie Kommunikation in meinem Alltag zu leben. Mittlerweile bereichert mich das emotionale Lernen und die Entwicklung von Beziehungskompetenz nach Jesper Juul und Helle Jensen in meiner Haltung und  Arbeitsweise.

 

Meine Achtsamkeitspraxis ist mir ein wesentlicher Anker und ein Ruhepol in meinem Leben und fließt ganz natürlich in meine Arbeit und meine Beziehungen ein.

 

Ich bin genießender Vater eines elfjährigen Kindes.

 

 



Berufliche Erfahrungen


  • Mediation zwischen Erwachsenen
  • Mediation zwischen Kindern/Jugendlichen und Erwachsenen
  • Berater und Prozessbegleiter rund um das Thema Konflikte und Beziehungen
  • Einzelbegleitung für Fachleute und Privatpersonen
  • Empathietraining
  • Persönliche Sprache
  • Gewaltfreie Kommunikation
  • Beziehungskompetenz
  • Achtsamkeitsarbeit
  • sozial- emotionales Lernen
  • Ausbilder von Schüler-Mediator*innen
  • Training für Fachberater*innen, Pädagog*innen, Eltern, für Kinder und Jugendliche
  • Training für Erwachsene:
  • gleichwürdiger Umgang mit Kindern
  • bewusster Umgang mit der eigenen Macht  


Lebenslauf


2017 – 2021

Seminarleiter der bundesweiten Fortbildungen zur Einführung des Curriculums "Was Macht was?!"

für Fachberater*innen, Einrichtungsleiter*innen und Pädagogischen Fachkräften des DRK und anderen Trägern

mehr dazu siehe hier: https://www.duvk.de/was-wir-machen/drk/


2019 – 2024
Trainer
im Team des Modell-Projektes "Empathie macht Schule" an drei Berliner Grundschulen

(nach dem ganzheitlichen Ansatz: Arbeit mit dem gesamten pädagogischen Personal, Eltern und Schüler*innen)

mehr dazu siehe hier: www.empathie-macht-schule.de


seit 2016
Workshopleiter
und Prozessbegleiter für Eltern und Bezugspersonen von Kindern

siehe hierzu auch: www.achtsame-eltern.de


2017 – 2019
Ausbildung
zum "Empathie-Trainer" (Vermittlung von Beziehungskompetenz und emotionalem Lernen)
für Pädagog*innen, Eltern, Kindern und Jugendlichen (Deutsch- Dänisches Institut für Familientherapie)

mehr dazu siehe hier: https://trainingempathy.com


2016
Autor des Curriculums "Was Macht was?! - Zum Umgang mit Macht in pädagogischen Beziehungen" im Auftrag des Deutschen Roten Kreuzes


2016
Ausbildung und zertifizierter Abschluss zum Mediator


seit 2015 
Freiberuflicher Bildungsreferent
für Konfliktmanagement freier Mitarbeiter bei "Mediation in Diversity"

u.a. als Ausbilder für Schulmediator*innen


2010 – 2014
Tätigkeiten und persönliche Entwicklung in Basisdemokratischen Gemeinschaften;

u.a. nicht-kommerzielle Landwirtschaft und Vereinsarbeit;

Medien-pädagogische Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen;

Erlernen der gewaltfreien Kommunikation

 
2001 – 2007
Studium
"Film- und Fernsehkamera" an der HFF "Konrad Wolf" in Babelsberg und Diplomabschluss als Kameramann


1998 – 2009
Tätigkeiten in Film- und Fernsehen als Kameraassistent und Kameramann (u.a. Tatort)

Jahrgang 1980