Fortbildungen für Kita und Schule


Persönliche Einflüsse

Aus meiner Workshoparbeit mit Elterngruppen und meiner wachsenden Erfahrung in der Arbeit mit Pädagog*innen im Hinblick auf die Beziehungsentwicklung zu Kindern und Jugendlichen konnte ich über die Jahre spezifische Fortbildungsangebote für Leitungen und Fachberatungen von Kitas für Teams aus Kita und Schule entwickeln. Hierbei war mir auch die direkte Arbeit mit Kindern und Jugendlichen eine Hilfe.

Die Haltung der gewaltfreien Kommunikation ist ganz deutlich eine Basis in meinen Fortbildungen.

Gleichzeitig fließen die Ideen und die Haltung von Jesper Juul und Helle Jensen ein, die in den Jahrzehnten ihrer wertvollen Arbeit ein neues Paradigma für pädagogische Beziehungen geschaffen haben.

 

Ziele der Fortbildungen

In den Fortbildungen geht es darum optimale Entwicklungräume für Kinder zu etablieren, diese zu entwickeln und zu fördern. Kinder brauchen ganz besonderes Umfeld für ihre Entwicklung, für welches die erwachsenen Bezugs- und Bindungspersonen sorgen müssen und können. Dabei spielt die ganz individuelle und persönlichen Anerkennung jedes einzelnen Kindes eine enorme Rolle. Nicht nur die Bestärkung und Förderung ihrer Fähigkeiten ist von Bedeutung, sondern der bewußte Umgang mit dem individuellen Ausdruck ihrer Persönlichkeit. Die Gefühle, Wünsche, Bedürfnisse und Widerstände jedes Kindes brauchen eine anerkennende Begegnung im Alltag, damit Kinder das bekommen, was der kanadische Entwicklungspsychologe Nahrung für die Psyche nennt. Nur wenn diese Nahrung ausreichend zru Verfügung steht, können Kinder sich voll und ganz auf ihre Reifungs- und Entwicklungsprozesse einlassen.

 

Fachpersönliche Entwicklung

Daher ist es unerlässlich, dass sich Fachpersonen, die Kinder betreuen und begleiten sich mit der Kunst der Beziehungs-gestaltung beschäftigen. Dazu gehört es u.a. zu lernen, wie ich mit einem Kind umgehe, welches z.B. frustriert, traurig, verängstigt oder aggressiv ist - und zwar so, dass sich das Kind in seinen Gefühlen gesehen fühlt. Diese Fähigkeit braucht oft viel mehr von uns, als wir üblicherweise annehmen. Wir brauchen Erfahrung im Umgang mit unseren eigenen Gefühlen, mit unserem Stress, mit unseren Widerständen und Grenzen. Umso mehr wir die Fähigkeit entwickeln, mit unseren eigenen Gefühlen und Bedürfnissen anerkennend umzugehen, können wir auch Kinder und Jugendliche adäquat begleiten und für einen Beziehungsraum sorgen, der für ihre Entwicklung förderlich ist.

 

Fortbildungsmodule

Als Autor habe ich verschiedene Fortbildungsmodule entwickelt, die sich mit der Förderung einer optimalen Entwicklungs-umgebung auseinandersetzt bzw. Teams aus Kita und Schule in dieser Entwicklung unterstützen kann.

 

Hier finden Sie Informationen zu diesen Modulen: zum Curriculum für Fortbildungen

 

Hier finden Sie konkrete Angebote für Leitungen und Teams: Fortbildungsangebote